Neulich war mir langweilig. Da bin ich auf die Idee gekommen, mir einfach mal einen Kaninchenstall selber zu bauen. Warum ausgerechnet eine Unterkunft für Karnickel? Nun, beim Flanieren durch den Park liefen mir bei der Abenddämmerung mehrere Exemplare entgegen, und da ich ohnehin recht tierlieb bin, möchte ich mir demnächste ein Löwenzahnmähnchen zulegen. Menschliche Wärme erfahre ich derzeit ohnehin nicht, da soll mir dann wenigstens so ein kleines Vieh zur Seite stehen.

Ich habe mich von einigen Tierforen inspirieren lassen, und hab auch schon die ein oder anderen Bauanleitung für einen Kaninchenstall durchgelesen. Aber ich bin bisher noch auf keinen grünen Zweig gekommen. Lieber gleich einen vorkonstruierten Stall kaufen und dann nur noch zusammensetzen oder lieber gleich alles selber bauen? Das Problem ist, dass der nächste Baumarkt von mir aus mindestens 30 Kilometer entfernt liegt, und ich momentan kein Auto bestitze. Also vielleicht doch Amazon oder eBay.

Beim Bauer um die Ecke trägt ein Kaninchen ürbigens gerade ganz schön prächtig. Zwar handelt es sich nicht um ein Löwenzahnmähnchen, aber immerhin. Die Viecher gleichen schon eher ausgewachsensen Schlachthasen, aber verspeisen möchte ich sie nicht, entwickle mich momentan sowieso zu einem Vegetarier. Dabei schmeckt mir Fleisch hin und wieder eigentlich schon recht gut, aber das ist ja heutzutage alles nicht mehr tragbar bei der schlechten Viehhaltung. Aber ich schweife ab.

Wer eine gute Bauanleitung findet, kann sie mir gerne mitteilen, denn ich habe handwerklich gesehen tatsächlich zwei linke Hände, und würde so einen Kaninchenstall nur mit Ach und Krach zusammenbasteln können ohne fremde Hilfe. Vielleicht sollte ich auch einfach mal wieder auf den Flohmarkt gehen und einfach abgestadendenen Nagerkäfig erstehen, auf dem Schrottplatz sieht man ja auch immer wieder unzählige Käfige rumfliegen.

Was mit den Tierchen wohl passiert ist? Bei der heutigen Jugend kann man davon ausgehen, dass für die Pflege von Haustieren nicht allzu viel Zeit übrig bleibt, denn alle hängen ja nur noch vor dem Smartphone und verdaddeln ihre Zeit. Aber das ist ein anderes Thema...